Wer einen Youtubekanal betreibt, kennt sicherlich das Theater mit dem Urheberrecht. Grade wenn es um die Musik in Videos geht, verzeihen Youtube und GEMA keine Fehler. Deshalb wird das Angebot an Lizenzfreier Musik immer wichtiger, doch wo bekommt man diese eigentlich her?

Wer heutzutage ein Video auf Youtube hochladen möchte, muss dabei einige Dinge beachten. Ein ganz wichtiger Punkt ist die Verwendung von Musik, denn auch wenn der neuste Timberlake Song super zum Video passt, könnte genau dieser dafür sorgen, dass das Video gar nicht erst Online geht. Stellt sich also die Frage: „wo bekomme ich Lizenzfreie Musik her?“

The Conunity

Hier findest du eine große Auswahl an Lizenzfreier Musik, nach Kategorien sortiert.

Mittlerweile gibt es dazu zahlreiche Angebote im Netz, welche Musik für nicht kommerzielle Videos anbieten, doch wollen nur die wenigsten auch auf eine Monetarisierung ihrer Videos verzichten. Die Webseite The Conunity bietet dir nun genau dafür eine Anlaufstelle, denn hier findest du eine Vielzahl an Lizenzfreier Musik, welche auch kommerziell genutzt werden darf. Allerdings sind die Kategorien nicht klassisch nach, Rock, Pop, Techno oder Hip Hop benannt, was das Finden der richtigen Musik etwas aufwändig gestaltet.

Deshalb haben wir uns einmal für dich durch die einzelnen Kategorien geklickt und dabei herausgefunden, unter welcher sich welches Genre wiederfindet.

[su_list icon=“icon: forward“ icon_color=“#000000″]

  • Concentrade – Hier findest du einen bunten Mix aus Dance, RNB und Hip Hop Sounds
  • Confident – Hier findest du Musik für die etwas härtere aber auch gemäßigteren Technobeats
  • Conquer – Hier kommen Freunde des Drum`n Base oder Dubstep auf ihre Kosten
  • Content – Hier findest du ausschließlich RNB und Hip Hop Sounds
  • Control – Hier findet sich ebenfalls ein bunter Mix verschiedener Musikstile

[/su_list]

Wer also immer auf der Suche nach coolen Tracks für seine Videos ist, findet auf der Webseite von The Conunity auf jeden Fall eine große Auswahl an verschiedenen Musikrichtungen. Dabei sind die meisten Sounds lizenzfrei und können somit auch für kommerzielle Videos genutzt werden. Ein ganz wichtiger Vorteil dabei ist es, dass du dir keine Gedanken mehr über nervige Strikes auf deinem Youtubekanal Gedanken machen musst. Einzige Bedingung ist es, dass du den Künstler überall dort erwähnst, wo dein Video online zu sehen ist. Das heißt im Klartext das es ausreicht, den Künstler in der Videobeschreibung zu verlinken und in entsprechenden Beiträgen in den sozialen Netzwerken zu nennen.

Auch Interessant: Bezahl-Abos für werbefreies Youtube möglicherweise schon ab Oktober

Negativ aufgefallen ist uns dabei aber leider das man nicht direkt erkennen kann, welche Stücke doch eine entsprechende Lizenz verlangen. Hier verweist man darauf, das die meisten Künstler über eigene soziale Kanäle und Soundcloud Bibliotheken verfügen, auf denen man entsprechende Hinweise findet. Etwas umständlich aber zumindest findet man eine gute Auswahl an Musik auf einer Webseite. Alles in allem finden wir diese recht hilfreich, auch wenn das Design vielleicht nicht jeden Geschmack trifft. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Spaß beim Durchstöbern.

Hat dir dieser bericht geholfen oder verfügst du bereits über eine eigene Quelle für Lizenzfreie Musik? Schreibe uns doch einmal in die Kommentare ob dir unser Beitrag geholfen hat oder wenn du weitere Quellen für Lizenzfreie Musik im Netz kennst!

[Jobangebot]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.