Der erste Jailbreak für die Playstation 4 ist in aller Munde. Er soll das Auführen nicht signierter Programme erlauben.

Die PS4 ist schon einige Zeit am Markt und erfreut uns immer wieder mit neuen Spielinhalten. Fernseher an, Disk rein und los geht’s, ohne sich auch nur den kleinsten Gedanken über irgendwelche Hardware machen zu müssen. Ein Hacker namens CTurt twitterte jetzt seinen Erfolg mit dem ersten Jailbreak für die aktuelle Konsole von Sony.

Durch einen Bug in der Rendering Engine Webkit gelang dem Hacker der Einbruch ins System. Es soll nun möglich sein, Spiele und Programme zu starten, die nicht von Sony offiziell signiert sind. Darunter fallen z.B. illegal gezogene Raubkopien von Spielen. Durch die Beschränkung auf die alte Firmware Version 1.76, dürfte der Jailbreak allerdings relativ wenig Nutzer ansprechen. Es wird aber wohl nicht allzulange dauern, bis man auch bei der aktuellen Version der Playstation 4 Firmware die ein oder andere Lücke finden wird.

Was hältst du von solchen Hacks?

[Standardsatz]

Quelle(n): derstandard.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.