Die Nahrungskette in DayZ wird um ein weiteres tödliches Glied erweitert – bald machen Raubtiere die Welt von Chernarus unsicher.

Die Standalone-Version von DayZ wird in Zukunft noch gefährlicher: Neben den guten alten Zombies machen euch in Zukunft auch Raubtiere in Chernarus das Leben schwer. Wie die Entwickler in ihrem aktuellen Status Report berichten, werden diese zur Zeit vom Bohemia-Studio in Bratislava entwickelt.

Raubtiere sollen ähnlich wie andere Wildtiere ihr eigenes Revier haben und in Rudeln jagen – damit machen sie dem Spieler auch bei der Nahrungssuche Konkurrenz. Außerdem sind sie oft schneller als Zombies und somit für den Spieler eine deutlich größere Bedrohung. Dank eines neuen Preview-Videos könnt ihr dies bereits am Beispiel von Wölfen in Aktion bewundern:

Noch gibt es keinen konkreten Termin für die Implementierung der Wölfe, aber laut Bohemia Interactive ist man bereits „sehr nah dran“. In der Zwischenzeit arbeiten die Entwickler unter anderem an verbessertem Rendering, einem Dirtbike und Fahrrädern – alles nachzulesen im Dezember Status Report.

[Jobangebot]

2 Responses

  1. Gast

    Yuhuu, eine neue Ankündigung, was irgend wann mal kommen soll! Da freu ich mich aber auf irgendwann sehr bald bestimmt nicht mehr soo lang. Unglaublich, wie sich BI immer in Windeseile neue features aus denkt, die dann „bald“ implementiert werden. Ich genieß heute noch die Ankündigung der neuen Zombies….eine Flut an features…bin beeindruckt!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.