Corsair erweitert die Carbide-Serie um zwei neue Modelle.

Die Firma Corsair ist vielen sicherlich im Zusammenhang mit Arbeitsspeicher ein Begriff. Allerdings baut die Firma aus Kalifornien auch gute Gehäuse für Computer. Zur Zeit gibt es in dieser Sparte vier Serien: Obsidian, Graphite, Vengeance und Carbide sollten für jeden Geschmack etwas bieten. Die zuletzt genannte Serie wird nun um zwei Modelle erweitert. Stellt man beide Gehäuse nebeneinander, so sehen sie zunächst relativ gleich aus. Das liegt daran, dass beide Modelle den gleichen Unterbau haben.

Quelle: Corsair

Quelle: Corsair

Mainboards nach den Standards EATX, ATX, microATX und Mini-ITX lassen sich hier verbauen. Eine Besonderheit ist, dass die Platine um 180° gedreht montiert wird. Beide Gehäuse kommen mit 3 integrierten AF140L-Lüftern in der 140mm-Größe und vertragen Grafikkarten bis 370mm Länge. Auch an Fans von Wasserkühlungen hat man gedacht. Im Boden der zwei neuen Modelle hat z.B. ein 360er Radiator Platz. Auch an anderen Stellen lassen sich noch weitere Radiatoren bzw. Lüfter befestigen. Damit es im Inneren auch ordentlich aussieht, verfügen die Gehäuse über eine Netzteilabdeckung. Das Corsair Carbide 600Q ist, wie der Name schon sagt, auf einen leisen Betrieb optimiert. Die Oberseite, Front und Seitenteile sind gedämmt. Ein Seitenfenster gibt es bei diesem Modell allerdings nicht.

Quelle: Corsair

Quelle: Corsair

Wer gerne einen Blick auf seine Hardware werfen möchte, muss zum Carbide 600C greifen. Das C steht hier für Clear und deutet auf das transparente Seitenfenster hin, welches sich per Griff einfach öffnen lässt. Die Geräuschdämmung fällt bei diesem Modell allerdings weg. Beide Gehäuse verfügen über die obligatorischen Anschlüsse für Mikrofon, Headset und USB 3.0 und werden für ca. 149,99 Euro erhältlich sein.

Wie findest du die zwei neuen Modelle von Corsair?

[Jobangebot]

Quelle(n): PCGamer.com, Corsair

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.