Home Allgemein CoD – Black Ops 2: Stellungnahme des Publishers zu Sanktionen gegen französische...

CoD – Black Ops 2: Stellungnahme des Publishers zu Sanktionen gegen französische Webseiten

0

Erst gestern berichteten wir darüber, dass Publisher Activision gegenüber einiger französischer Webseiten Sanktionen aussprach, weil diese Informationen über einen neuen Teil der Call of Duty Reihe mit dem Namen “Black Ops 2″ preisgaben, die sehr wahrscheinlich versehentlich von der französischen Webseite von Amazon veröffentlicht wurden.

Publisher Activision war wohl alles andere als erfreut darüber, dass die französischen Webseite von Amazon Informationen zu einem Spiel preisgab, dass sich offiziell noch in der Entwicklung befindet. Diese veröffentlichte nämlich ein Angebot für ein Call of Duty – Black Ops 2, nahm dieses jedoch relativ schnell wieder aus dem Sortiment. Scheinbar nicht schnell genug für einige französische Webseiten, die daraufhin kurzerhand darüber berichteten. Kurze Zeit später nahm der Publisher wohl nach Aussagen einiger dieser Webseiten Kontakt zu ihnen auf, mit der Bitte die Berichte darüber wieder heraus zu nehmen. Weil einige Webseiten dieser Bitte nicht nach kamen wurden diese nach eigenen Angaben vom Publisher für kommende Events ausgeladen und auf eine Art schwarze Liste gesetzt.

Während gestern eine offizielle Stellungnahme noch aus stand, meldet sich heute nun auch Publisher Activision zu Wort. In einem Gespräch mit der englischsprachigen Webseite “Kotaku” äußerte der Publisher, dass es sich hier um ein Missverständnis handele welches man so schnell wie möglich aus der Welt schaffen möchte. Weder habe man die verantwortlichen Redakteure von kommenden Events ausgeladen, noch gibt es eine solche schwarze Liste.

Wer auch weiterhin keine Informationen zu Call of Duty – Black Ops 2 verpassen möchte, der sollte unsere Webseite auch weiter gut im Auge behalten und auch Fan unserer Facebook-Fanseite werden.

Ihr habt weitere Neuigkeiten zu “Black Ops 2″? Dann nichts wie her damit!