Das Betrügen in einem Spiel ist wohl schon so alt wie das Spielen selbst und so Betrugen schon die alten Römer bei den Gladiatoren Kämpfen in den Collusseen. Auch im 21. Jahrhundert gehört das Betrügen scheinbar immer noch zu unserem Leben und so finden sich auch in den zahlreichen Spielen immer wieder Menschen die sich durch unfaire Spielweise einen Vorteil verschaffen.

Ein Spiel das in den vergangenen Jahren neben Counterstrike zu den Spielen mit dem höchsten Cheater Anteil gehört ist wohl Call of Duty, deren Entwickler bisher recht wenig für einen wirksamen Schutz gegen Falschspieler getan haben. Doch scheint es nun auch den Entwicklern von Call of Duty eindeutig zu weit zu gehen und so veröffentlichte Actvision´s Community Manager Robert Bowling im offiziellen Call of Duty Blog eine Liste mit Sanktionen die überführte Falsch Spieler erwarten.

Um Falschspieler wirksam bekämpfen zu können werden in regelmäßigen Abständen Statistiken gesichtet und Spieler-Berichte ausgewertet, die dann bei Auffälligkeiten mit dem Zurücksetzen der Stats, Löschen aus den Ranglisten oder im schlimmsten Fall einem kompletten Bann bestraft werden. Wir haben für euch einmal einen Auszug aus der Liste der Sanktionen und wer sich die komplette Liste anschauen möchte, der kann das im offiziellen Blog von Call of Duty tun.

Boosting – Cheating – Glitching

Jeder Spieler, der das Spiel dazu missbraucht, um in organisierter Form im Co-Op oder Singleplayer seine Erfahrungspunkte, Prestige, Score , Waffen-Level, Icons oder andere In-Game Unlocks zu steigern, wird für 48 Stunden gebannt und die Statistiken werden zurückgesetzt. Beim zweiten Versuch wird man erneut für 48 Stunden gebannt, die Stats zurückgesetzt und von den Ranglisten ausgeschlossen. Beim dritten Versuch wird man permanent gebannt. Das Gleiche gilt für das Ausnutzen unbekannter Glitches, Bossting-Formen oder Hacking-Möglichkeiten.

Hacking

Jeder Spieler, der veränderte Dateien nutzt oder infizierte Lobbys erstellt, egal ob man damit seinen Rang steigern möchte oder nicht, erwartet ein Konsolen-Bann.

Spielverhalten

Jeder Spieler, der aggressiv, beleidigend, oder anderes inakzeptables Verhalten an den Tag legt, wird für 24 Stunden gebannt.

Offensive Gamertag

Jeder Spieler, der seinen In-Game Gamertag offensiv im Spiel demonstriert, der als allgemein inakzeptabel gegenüber anderen Spieler gilt, erhält einen Reputation Bann 5000. Ein Reputation Bann, der eine bestimmte Schwelle überschreitet, kann zu einem Spielausschluss führen.

Was denkt Ihr? Ist die Cheater Problematik in Call of Duty größer als in vergleichbaren Spielen und wird von seitens Activision genügen gegen diese Spielverderber unternommen, oder seit ihr der Meinung dass das Cheaten von Teil zu Teil immer schlimmer und nichts dagegen getan wird. Nutzt die Kommentar Funktion oder teilt uns eure Meinung auf unserer Facebook Fanseite mit.

Ihr habt weitere interessante Neuigkeiten? Dann her damit!

 

Quelle: PlayFront