AMD oder Nvidia? Der ewige Krieg bekommt jetzt mit einem neuen Open Source-Projekt neue Munition.

AMD wählt in diesen Tagen einen recht interessanten Weg, um Nvidia’s Gameworks etwas entgegenzusetzen. Es ist die Rede von einem Open Source-Projekt mit dem recht passenden Namen „GPUOpen“. Das Tool soll Entwicklern vollen Zugriff auf die Grafik-Hardware geben. Sie erhalten dabei Unterstützung durch eine Sammlung an SDKs, Open Source-Effekten und diverser Programmbibliotheken.

Quelle: dsogaming.com

Quelle: dsogaming.com

GPUOpen wird laut Aussagen die Features TressFX 3.0, GeometryFX, ShadowFX und natürlich auch DirectX 12 unterstützen. AMD lässt dieses Projekt unter einer restriktiven MIT-Lizenz laufen. Nach der Veröffentlichung im Januar 2016 bleibt die Software weiterhin Open Source.

Was hältst du von dieser Lösung?

[Jobangebot]

Quelle(n): dsogaming.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.